über den Chor

VULKANSINGERS

sommerkonzert 2019

"Nur wer die Musik im Herzen trägt, macht wirklich gute und ausdrucksvolle Musik. Da bringt selbst das schönste Aussehen oder die beste Stimme nichts."

Bob Dylan

Als Dekanatsjugendchor Grebenhain wurden die Vulkansingers am 6. Juli 1990 unter der Leitung von Karl Merz gegründet. Heute steht der Chor unter der Leitung von Simone Schunk.

Von damals noch ca. 30 Mitgliedern wuchs der Vokalchor heute auf 50 Sänger und Sängerinnen an, die zum Großteil seit Beginn aktiv sind. Bunt gemischt im Alter zwischen 20 und 70 Jahren sind sie in vier Stimmen eingeteilt: Sopran, Alt, Tenor und Bass.

Die Arbeit des Chores ist sehr vielseitig: Konzerte im kirchlichen Rahmen, Gottesdienste, Mitwirkung in regionalen und überregionalen Konzertreihen, Auftritte in Bürgerhäusern zu wohltätigen Zwecken, Liederabende, Weihnachtsmärkte oder zu besonderen Anlässen.

Die Chorliteratur umfasst sowohl geistliches als auch weltliches Liedgut. Von der Bachfuge über die Musik der Romantik bis hin zu zeitgenössischer Liedkunst. Darunter fallen geistliche Lieder, Psalmgesänge, Spirituals, Gospels ebenso wie Volksliedgut, Tanz- und Unterhaltungslieder, Chorsätze zu festlichen Anlässen (z.B. Hochzeiten) sowie auch Auszüge aus Musicals, Songs von Elvis Presley und den Beatles.

X